Lage in Hohentauern

am .

Hallo liebe Freunde unserer Tauern-Hütt'n, wir wollen heute mal berichten was wir gestern über die Lage in Hohentauern erfahren haben. Hohentauern bleibt nach wie vor in beide Richtungen, Trieben und Judenburg, gesperrt. Es ist für heute 13.00 Uhr geplant, dass Gäste, ohne Auto,  abreisen können. Sie sollen sich an einem Parkplatz treffen und werden dann vom Bundesheer über einen sog. Fluchtweg nach St. Johann gebracht. Von dort geht es mit dem Bus weiter nach Judenburg zum Bahnhof. Dann geht's mit dem Zug nach Hause. Die Seite nach Trieben, da will man versuchen einen gefährlichen Teil der Strecke mit Sprengung ein wenig zu entschärfen. Danach können Fahrzeuge des Heeres Lebensmittel und andere wichtige Dinge nach Hohentauern bringen. Den Gästen und Bewohnern geht es gut. Man hat gestern schon Lebensmittel nach Hohentauern gebracht, das macht alles das Bundesheer. Man kann den gesamten Helfern nur größtes Lob und Anerkennung aussprechen. Die Verantwortlichen machen das Mögliche, um  den Bewohnern und Gästen in dieser Situation das Leben zu ermöglichen. Man kann jetzt nur hoffen, dass der Petrus bald ein Einsehen hat, dass der Schnee zwar schön ist, aber nur in dem Maße wie es den Urlaub noch angenehm macht. Wir hoffen, dass diese Geschichte bald ein Ende hat und dass niemand zu Schaden kommt. Allen Helfern noch einmal besten Dank,  Euer Tauern-Hütt'n-Team Inge und Kurt

 

Soeben hören wir, dass die Straßen in beide Richtungen wieder ab 14.00 Uhr geöffnet werden. Das ist ja eine tolle Meldung. Hoffentlich kann das so bleiben!!!!!!

Ansprechpartner

Tauern Hütt´n - Kontakt
Familie Kunze
Effnerstr. 17
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 (0)841-87249
Fax: +49 (0)841-87220
E-Mail: kurt.kunze@t-online.de